Holz- und Bautenschutz

Sie haben einen Schädlingsbefall im Holz festgestellt? Oder möchten ein Haus vor dem Kauf überprüfen lassen? Dann wenden Sie sich an uns! Wir setzen seit Jahren die chemische Holzschädlingsbekämpfung, das Heißluftverfahrenund die Begasung und erfolgreich zur Schädlingsbekämpfung ein. Bei uns können Sie sicher sein, dass wir die Bestimmungen der in Deutschland geltenden DIN 68800 für die Bekämpfung von Pilzen und tierischen Holzschädlingen im Bauholz einhalten. Und Sie nachhaltig vor Schädlingen sicher sind.

Heißluftverfahren

Hier werden die tierischen Schädlinge durch Aufheizen der befallener Bauteile zuverlässig abgetötet. Ein Heißluftgerät mit angeschlossenen Schläuchen erzeugt die notwendige Abtötungstemperatur von 55°C. Über Schläuche wird die heiße Luft in die befallenen Bereiche gleichmäßig für 60 Minuten eingebracht. 

Über Messfühler wird die Kerntemperatur während der Behandlung überwacht und protokolliert.

Chemischer Holzschutz

Ein geruchs- und farbloses Holzschutzmittel wird im Sprühverfahren auf die Holzoberflächen verteilt. An für das Spritzverfahren unzugänglichen Stellen wird das Holz im Druckinjektionsverfahren behandelt. Hierzu wird in regelmäßigen Abständen das Holzschutzmittel in den Balken eingepresst und verteilt sich so sehr schnell durch die Fraßgänge des Schädlings.